News
    Archiv 2015
    Archiv 2014
    Archiv 2013
    Archiv 2012
    Archiv 2011
    Archiv 2010
    Archiv 2009
    Archiv 2008
    Archiv 2007
    Archiv 2006
    Archiv 2005
  Windspiel Toplisten
  Hündinnen
  Rüden
  Wurfplanung
  Puppycam
  Ruhestand
  Kontakt
  Legende
  Windspielinfos
  Galerie
  Fun
  Links
 



Frohe Weihnachten                                                              Samstag,  26.12.2009 

Ninja und UFO haben sich unter die Mistelzweig geküsst, wir hoffen auf frohe Ereignisse Ende Februar
und so auch Harpy und UFO also sind wir in guter Hoffnung eine Menge kleine Aliens zu kriegen , rundum Ende Februar, Anfang März.
Vielen Dank auch an Dorothe Ebener  für ihre Unterstützung


Dark Legend's Fifth Element, 6 Wochen alt, alias "Leeloo"


„Ein Mann muss drei Dinge im Leben tun:
Ein Haus bauen, einen Kind zeugen und einen Baum pflanzen.
Also Tim hat gerade sein Traumhaus gebaut!











 





3. Advent                                                                          Sonntag,  13.12.2009 

Elektra ein Goldkind wurde letzte Woche von Dark Legend's Ufo gedeckt.


Leeloo (Dark Legend's Fifth Element) wünscht allen einen schönen dritten Advent und allen Skandinaviern ein schönes
Sankta Lucia Fest   http://www.visitsweden.com/schweden/Aktivitaten/Kultur-in-Schweden/Traditionen/Lucia-Fest/
Leeloo ist jetzt gut fünf  Wochen und schon recht flott unterwegs. Als Spielkameraden hat sie allerdings nur Echo, Bliss
und Zeta, als Ersatzmama schleicht sich Tica häufig in die Wurfkiste.



 

 

 

 
















F-Wurf ist da !!                                                                          Samstag,  07.11.2009 

Heute um 18:58 Uhr wurde der Dark Legend's F-Wurf geboren. Oder soll man sagen Würflein, denn es ist nur eine Hündin,
Wurfstärke somit 0,1. Geburtsgewicht:150 Gramm 








 

Saisonabschluß in Greppin                                                    Donnerstag,  29.10.2009 

Am Sonntag, 25.10.09 waren wir in Greppin bei Rennen auf DL Yodas Hausbahn. Es waren sieben Windspiele am Start,
darunter auch Dio Diesel Bugsy und sein Sohn, ansonsten noch 5 Dark Legend's:Last Unicorn, Harpye, Pegasus, Bliss und
natürlich Yoda. Tabula Rasa durfte zwei Solo Läufe machen...
Die Sandbahn in Greppin ist ja ganz neu gebaut und schön angelegt, die Zuschauer stehen erhöht und man hat einen guten
Überblick über die laufenden Hunde. Die Windspiele liefen 365 Meter. Die ersten und zweiten Vorläufe waren prima und es war
sogar spannend, denn Ninja, die ja wieder aus der Nachhitze draußen ist, lief die schnellste Zeit aller Vorläufe. Noch
überraschender:Pegasus kämpfte jeden Vorlauf bis zum Schluß. Und auch Schnecken-Bliss hatte ihr Erfolgserlebnis:Dio Diesel
schwächelte im zweiten Vorlauf etwas, Bliss war an ihm dran und man konnte plötzlich sehen, daß ein Ruck durch Bliss ging,
sie an ihm vorbeizog, dann vorne blieb und somit mal nicht letzte wurde.
Das Finala versprach also, spannend zu werden, aber dann war es doch wie üblich. Yoda hatte kurz nach dem Start einen 
kleinen Vorsprung auf Ninja, Ninja schloß kurz etwas auf, konnte dann aber nicht mehr mithalten und Yoda zog ihr davon.
DL Yoda gewann mit 31,3 Sekunden vor DL Last Unicorn mit 31,8 Sekunden. Das eigentliche Wunder geschah wieder dahinter:
Pegasus lieferte sich auch im Finale einen harten Kampf mit Harpye und wurde tatsächlich dritter. Harpye wurde vierte,
der Sohn von Dio Diesel (Jo-Akim Kopfsteinu, BOB am Vortag, deswegen S&L) wurde fünfter und Dio Diesel sechster.

Wir verbrachten einen sehr schönen Tag in Greppin dank dem Greppiner Verein und Familie Gaudig. Es ist recht selten, daß
man, wie durch Herrn Rahms geschehen, Windspiele beim Rennen extra würdigt und deswegen fühlten wir uns sehr willkommen
und geehrt.
Zum Abschluß dürfen wir als Züchter von Dark Legend's Yoda mal ein wenig großkotzig auf die Kacke hauen:
Seite   eins  und  zwei  von Yodas Hundepaß. Ein großes Dankschön an Familie Gaudig für ihr großes Engagement!     








Bundessieger in Dortmund                                                    Sonntag,  18.10.2009   

27.10.09:
So, jetzt kurz was zur Bundessiegershow vorletztes Wochenende in Dortmund:Richterin war Frau Peschges, es waren 15 
Windspiele gemeldet. BOB wurde Jori vom Sausewind.   
Ergebnisse: http://italienische-windspiele.blogspot.com/2009/10/natvdh-dortmund.html


 


 

We had a quick vistit from Finland this week. Sirpa Niskanen from Kennel Topaasin http://www.topaasin.italiaano.net/index.php
came with "Dunja" - Bel Etual Fortuna - to vistit Pegasus. Pegasus and Dunja have had a successful two days romance, now
we are hoping for a lot of healthy and nice puppies!



 





World Dog Show 2009 Bratislava                                       Samstag,  17.10.2009 


Die WORLD DOG SHOW in Bratislava fand für die Windspiele am 09.09.2009 statt.  Zu
erst zu den Ergebnissen, hier bitte:
http://www.skj.sk/wds_09/php_vysledky_plemena/zobraz_vysledky.php?plemenovyber=200

Bilder von der Word Dog Show:

Bilder von Inka
noch mehr Bilder

Bericht von Karina:

Also wie ihr sieht es waren 150 gemeldete Windspiele und ich denke es waren noch nie so viele wie diesmal!
Weil ich keine Ahnung hatte was diese Richterin so mag, meldete ich 5 Windspiele an um ein weitspektrum zu haben.
Gemeldet waren Dark Legend's Pegasus, Dark Legend's Last Unicorn, Dark Legend's Zeta Canis Minoris, Dark Legend's Bliss
und Dark Legend's Atlantis.
Unsere Ergebnisse waren mittelmässig bis auf ein grosse Überraschung. Mit fünf Windspiele war ich wirklich sehr gestresst
und wegen die Menge Windspiele, teilten sie die Windspiele für zwei Richter und na klar, es kam wie es kommen mussen zwei
von meine Windspiele musste gleichzeitig in Ring. Ja was macht man, man kann sich nicht teilen und doch muss man an beide
Orten gleichzeitig sein, ich konnte nur Claudia Kienzl überfallen und drückte sie Ninja in Hand (Last Unicorn) weil Ninja eben
sehr locker und freundlich zu allen ist und Claudia, die Ninjas Tochter Spirit hat, ein Ebenbild von Ninja ist und  eben dann
verstand hat Ninja ensprechend zu stellen.
Nun mit die vorige Ergebnisse im Kopf sah ich Ninja schon rausfliegen mit ein schlechte Bewertung, weil sie ist zwar ein
vorzügliches Mädel aber eben mehr ein Performance-Windspiel und kein Showgirl ist. Und Tica (Atlantis) die keine Fremden mag
ist entsprechend schwierig auszuzstellen, sie konnte ich nicht in "fremde Hände" übergeben also habe ich Tica gestellt.
Tica kriegte ein excellent und mit 25 WindspielHündinnen in diese Klasse waren wir lange beschäftigt. Ich konnte nur drüber
schielen wie es für Ninja und Claudia läufte und es lief GUT!
Ninja bekam Excellent 1 und CAC!!!! Und sie dürfte gegen Chanteloup, Raggi di Luna und Fiefoernieks Hündinnen stechen, da
konnte ich nur schmunzeln, aber immerhin! Leider habe ich keine Bilder davon ich war in Ring, Claudia und Susi ebenso, so wenn
irgendjemand Mitleid hat und mir ein Foto von Ninja schicken könnte, wäre ich sehr dankbar! Ninja hatte ich eigentlich nur als
Jux und Dollerei gemeldet!:o)  und weil es eben sehr wenige Windspiele gibt die die Bedingungen für Working-class erfüllen!
Es ist nämlich gar nicht so einfach ein Gebrauchhundsklasse-Zertifikat zu erlangen. Das soll mal gesagt sein!:o)
Die Leute die die Schultern zucken und meinen es wäre gar keine Leistung, sollen doch selber versuchen ein Zertifikat zu kriegen.


Hier ist Dark Legend's Last Unicorns (zweite von rechts) Bewertung:
G y. (?) rather big in size, good proportions,
correct bite, good topline, briseat could be deeper,
tail carried too high in movement.
Ticas Bewertung habe ich leider in den anderen Ring vergessen.:o(
Vielen lieben Dank geht an Claudia und Susi für all Hilfe! Danke!

Wir gratulieren allen Gewinnern ganz herzlich!






Titel, Titel, Titel  :)                                                                      Montag,  05.10.2009 


Beim Rennen in Eilenburg 20.09.09 kriegten wir ein voller Feld Windspiele zusammen und es war CACL vergabe. Ich Trottel
(Karina) hatte wie immer alle Hunde fürs CACL gemeldet, dabei nicht gedacht dass es ist Ninja letzte CACL was sie braucht,
meistens kein Problem, außer sie ist in der Nachhitze, so wie z.Zt. ....
Ja es bedeutet dass ich sehr im Schwitzen kam wo Pegasus ein ganz tolle und knappe Wettkampf mit Ninja lief aber Ninja
gewann und damit hat Dark Legend's Last Unicorn ihre vier CACL zusammen und die Bedingungen für Deutsche RennChampion
erfüllt!:o)  Vielleicht kommt ein Film dazu wenn mir es Tilla schickt. ;o) und auf die Fotos sitzt Susi. ;o) 






Tag davor war ich schwer am überlegen Tica in Eilenburg Show zu melden wegen ihre letzte jugend-cac aber meine
Schwägerin Peters Schwester Isabel Scheiding hatte ganz ganz lieb gebeten an ihre verspätete Geburtstagsfest zu
teilnehmen, hmmmm hin und her am überlegen. Ok Familie muss auch vorrang haben, Ticas Jugend-Champion ist Futsch,
aber dafür stellte es sich heraus, wo Volker eine kurze Ansprache hielt und sagte:   Tja wir haben letzte Woche geheiratet!
Ich war nicht die einzige die glaubte mich zu verhört zu haben, die sind jetzt 16 Jahre zusammen! Dachte nie dass die
heiraten und dann so!  Also Geburtstagsfest wurde zum Hochzeitfest!
Ja Bilder von der Hochzeit gibt es ja eben nicht, also muss dies reichen. ;o)
Wir Gratulieren ganz ganz herzlich!






Am Sonntag, 26.09.2009 fand in Tüttleben der Deutsche Coursingsieger statt. Zu unserer Überraschung gab es erstens ganz
tolles Wetterwaren und zweitens waren neben unseren beiden (DL Pegasus und DL Last Unicorn) Windspielen noch vier weitere
Windspiele gemeldet.  Teilnehmer und Ergebnisse
Nach dem ersten 600 m Lauf lagen alle recht eng beisammen, so daß es sehr spannend war. Am Ende des zweiten Laufes war
Last Unicorn mit ihren Kräften (knapp 80. Tag Nachhitze) auch am Ende - sie hatte bis dahin jedoch alles gegeben und das 
gab wohl den Ausschlag:   Dark Legend's Last Unicorn alias Ninja wurde Deutscher Coursingsieger  2009, holte ihr viertes CACC
und ist jetzt deutscher Coursingchampion.






Dann war da noch das Landessiegerrennen Hessen-Thüringen 2009 in Hünstetten am gestrigen Sonntag, 04.10.2009. Die
gesamte Teilnehmerzahl betrug beschauliche 50 Windhunde, so daß nebenher noch das übliche sonntägliche Training gezogen
wurde. Wir hatten am Start:Dark Legend's Pegasus, Harpye und unsere Schnecken-Bliss in ihrem zweiten offiziellen Rennen.
Gedacht war eigentlich, daß Pegasus den Titel holen sollte, aber Pustekuchen:  Harpye gab im Vorlauf mächtig Gas und schlug
Pegu mit ein paar Hunderstel Sekunden, ein schöner Lauf mit einem spannenden Zweikampf.
Das Finale war dann ein "Fiasko light". Nach 1a Start lag Pegasus zunächst vielleicht einen Meter vorne, plötzlich am Ende der
ersten Geraden nahm Pegu das Gas raus und wäre vermutlich stehengeblieben, wenn nicht seine Dame Harpe an ihm vorbeigezischt
wäre. Das kann sich ein Alpha Rüde nicht gefallen lassen und so zog er wieder an, hatte jedoch ordentlich auf Harpye verloren und
Bliss hing an ihm dran, Obwohl Pegu dann nichts mehr auf Harpye verlor, blieb Bliss die zweite Hälfte der Strecke dran, das immerhin
ist sehr erfreulich. Harpye wurde Landessieger Hessen Thüringen 2009!

  





  

















Nachlese zur EM 2009 in  Gelsenkirchen                       Donnerstag,  07.09.2009
 

Die meisten wissen es wahrscheinlich schon, seit gestern ist Adelchi Igorbuffone wieder da, er wurde etwas dünn und mit
durchgelaufenen Pfoten, aber ansonsten unbeschadet in Herne-Mitte (ca 9 km von der Rennbahn) aufgegriffen. Es hat sich
wieder mal bewahrheitet, daß niemand ein Windspiel fangen kann, wenn es nicht will. Die Hilfe der Leute, die Igorbuffone
um die Rennbahn nachliefen, war zwar gutgemeint, aber wahrscheinlich letztlich kontraproduktiv.

Ansonsten hat Susi seit einigen Tagen massenweise tolle Bilder der Windspiel EM Läufe online:
http://picasaweb.google.de/Iggy.Sippan

Ein Bild ist uns aufgefallen, es zeigt DL Tabula Rasa unter schwarz im ersten Vorlauf in der ersten Kurve nach dem Start.
Er zieht den Schwanz ein und geht vorne hoch, außerdem war die Rundenzeit von Tabula Rasa untypisch langsam. Hinter ihm
unter weiß läuft Garouche, der ja danach in jedem Lauf herumgestänkert hat. Ob Garouche DL Tabula Rasa im ersten Lauf
schon unbemerkt gezwickt hat und sich Tabula Rasa im Halbfinale dafür an Gonzales gerächt hat?
http://picasaweb.google.de/Iggy.Sippan/EMGelsenkirchen20091VorlaufRudenLauf65#5379035604762132978

In jedem Fall scheint es mir an der Zeit, hier  mal was zum möglichen Hintergrund von unsauberen Rüden auf der Rennbahn
zu schreiben. Manche scheinen sich überhaupt keine Gedanken drum zu machen, wie sie ihr Rudel erweitern. Wenn jemand
Hündinnen und einen Rüden hält, so ist das meistens kein Problem. Nimmt man zu dem Alpha Rüden einen zweiten  Rüden
hinzu, so ist das reichlich ungeschickt, sofern man rennen möchte. Der Alpha Rüde muß jetzt um jeden Preis seine Stellung
behaupten, dabei kommt es auch zu Raufereien, was ganz normal ist. In jedem Fall scheint das je nach Charakter des Alpha
Rüden des öfteren auch negativ auf das Verhalten auf der Rennbahn auszustrahlen. Ganz nebenbei steht der zweite Rüde für
den Rest seines Lebens unter enormem Streß. Im Fall von Garouche hatte dieser Konkurrenz in Form von einem Windspiel
Rüdenwelpe bekommen. Der ist jetzt im Halbstarkenalter und es grummelt zwischen den beiden.
Nach Angaben von Familie Vankerkhove hat Garouche noch nie einen Hund auf der Rennbahn angegriffen, was auch absolut glaubhaft
ist. Nur - jetzt ist es vorbei, möglicherweise ist Garouche für immer für die Rennbahn verdorben, denn er hat seine Angriffe
von Runde zu Runde gesteigert und damit Erfolg gehabt. Im Finale hat er Igorbuffone sicherlich richtig in den Nacken gebissen, sonst
wäre dieser nicht so verstört weggelaufen.




Zum Schluß noch etwas ganz anderes:  Dark Legend's Zeta Canis Minoris wurde vor einer Woche bei Chanteloup erfolgreich
gedeckt - siehe auch Wurfplanung.





 

FCI Europameisterschaft Gelsenkirchen 2009                     Montag,  07.09.2009 



Samstag/Sonntag, 05/06.09.2009 war die FCI EM in Gelsenkirchen. Gelsenkirchen hat jetzt eine ganz neue Sandbahn, die
Strecke für
die Windspiele beträgt 355 Meter, für die Windspiele fand das Rennen am Samstag statt. Es waren 29 Windspiele
gemeldet!! 13 Hündinnen und 16 Rüden, das habe ich noch nicht erlebt. Dementsprechend freuten wir uns darauf, die Rennen
zu sehen.
Unsere eigene EM Vorbereitung war trainingsmäßig recht entspannt gewesen, denn Last Unicorn und Harpye befinden sich
jetzt um den 60 Tag der Nachhitze und schauten sich in letzter Zeit beim Spazierengehen primär Mauselöcher an,
statt herum zu rennen. Da nützt alles Training der Welt nichts.
Dafür waren ja aber noch andere Dark Legend's am Start,
darunter DL Yoda und Tabula Rasa von Ramona und Tilla Gaudig    und   DL Rendezvous von Claudia Kienzl   aus Österreich.

Vor Ort kapierten wir dann auch endlich, daß die Windspiele nicht im fairen Zeitmodus, sondern im Platzmodus liefen - bei
18 oder weniger Windhunden in einer Klasse galt der Platzmodus, bei mehr als 18 der Zeitmodus. Denjenigen, der den
Platzmodus erfunden hat und den, der ihn für die EM in Gelsenkirchen in den Austragungsmodus übernommen hat, möge der
Blitz beim sch... treffen.
Das Wetter war ja eher kühl und in der Nacht auf Samstag hatte es ordentlich geregnet, aber es
blieb im wesentlichen trocken. Außer wenn die Windspiele liefen:  kurz vor den Vorläufen und kurz vor den Halbfinales schüttete
es jeweils kurz, hörte aber auch unmittelbar vorher wieder auf.


Die Vorläufe brachten auf den ersten Blick keine besonderen Überraschungen. Auf den zweiten aber schon. Bei den Hündinnen    
lag Ninja (Last Unicorn) von der Zeit her mit 32,89 wie erwartet im Mittelfeld. Unsere heimliche Windspiel-Hündinnen Hoffnung
DL Rendezvous lief unerwartet schwach mit einer 34,45. Die neue Bugsy Hündin Chamsin lief gut, Faustine erwartungsgemäß
ebenso. Die Granate aber schoß eine bis dahin völlig unbekannte Hündin aus Finland ab:Soltar´s Fleur-de-lis. 30,63 im ersten
Vorlauf war deutlich schneller als der Rest und eine klare Ansage.

Bei den Rüden konnten wir dagegen Aufatmen, auch wenn wir gleichzeitig einen Rückschlag hinnehmen mußten. Dark Legend's
Yoda legte auf der matschigen Bahn die beste Rüden-Vorlaufzeit hin (31,17). DL Pegasus dagegen blieb in seinem Lauf eingangs
der ersten Geraden stehen. Nach einem super Start als erster aus der Box, wurde er von fast allen Rüden seines Laufes überholt
und brach dann ohne Grund das Rennen ab.
DL Tabula Rasa lief erstaunlich schlecht, er kann nämlich fast so schnell sein wie Yoda.


Die Halbfinale

Bei den Hündinnen Halbfinale  kamen die ersten drei eines Laufes ins Finale, denn es gab nur zwei Hündinnen Läufe. Im ersten Halbfinale
Hündinnen Lauf verbesserte sich DL Rendezvous nur geringfügig und lief als vierte ins Ziel. Da jedoch die dritte Haralda Bugsy
gerauft hatte, bekam diese ein disq. und DL Rendezvous war dritte, also Finale. Diesen Lauf gewann mit großem Vorsprung
Soltar´s Fleur-de-lis mit 29,99 Sekunden.
Das zweite Hündinnen Halbfinale war für unsere Last Unicorn schwer, denn mit Faustine und Chamsin waren zwei starke
Hündinnen am Start. Ninja lag lange an dritter Stelle, wurde aber kurz vor der Zielgeraden überlaufen und wurde vierte mit 32,07.
Und unsere Harpye? Die war so schlapp, daß ich schon das schlimmste befürchtete. Bei ihr war nach dem Start die Luft raus und
sie hoppelte mit 37,75 Sekunden ins Ziel - aber immerhin lief sie durch. Den Rest des Tages hat sie geschlafen, Ninja im
wesentlichen auch.


Die Rüden Halbfinale  boten dann aus Dark Legend's Sicht Licht und Schatten gleich im ersten Lauf. DL Yoda donnerte vorneweg
das es eine Freude war und lief Tagesbestzeit der Rüden mit 30,07 Sekunden. Im selben Lauf zeigte sich DL Tabula Rasa
(gelbe Renndecke) von seiner häßlichen Seite und attackierte kurz nach dem Start Gonzales de Valverde Santo, den er dadurch
auch erheblich verlangsamte. Gonzales lief standhaft weiter und wurde dritter. Da aber nur jeweils die ersten beiden der Rüdenläufe
ins Finale kamen, war Gonzales draußen und Familie Weiß verständlicherweise sauer.
Der dritte Halbfinal Rüdenlauf war insofern von Bedeutung, als daß Garouche des Achka Rapidos Seite an Seite mit Igorbuffone
durchs Ziel lief und diesen nach der Ziellinie attackierte.


Finale

Hündinnen

Soltar´s Fleur-de-lis ließ nichts anbrennen und gewann deutlich mit Tagesbestzeit von 29,93 Sekunden den Titel der
FCI Europarennsiegerin 2009. Herzlichen Glückwunsch! Dabei ist die Hündin wirklich absolut im Maß, etwa die Größe von unserem
Pegasus.
Zweite wurde Chamsin Bugsy mit 31,09 schon über eine Sekunde Rückstand. Dritte knapp dahinter Faustine des Achka
Rapidos, vierte Froufrou vom Sausewind, fünfte Mirondan Casilda und sechste Dark Legend's Rendezvous (34,75).































Rüden

Auch Dark Legend's Yoda schaltete wieder den Nachbrenner zu, rannte dem restlichen Feld davon und wurde FCI-Europarennsieger
2009 !! D
ahinter spielte sich leider ein Drama ab, welches ich beobachten konnte, da ich am Zielhang stand und Yoda schnell so
weit vorne war, daß sein Sieg ungefährdet schien.
Wieder kämpften Adelchi Igorbuffone und Garouche, diesmal um den zweiten
Platz und Garouche langte wieder zu. Zunächst in der zweiten Halbkurve, danach auf der Zielgeraden wieder, und zwar sehr sehr
ordentlich. Dadurch wurden beide so langsam, daß der Hund unter gelb - Tommaso Adelchi, der einen ordentlichen Rückstand gehabt
hatte, an ihnen vorbei als zweiter durchs Ziel huschte. Septemberwind wurde dritter, Dallam vierter.
Ich weiß jetzt nicht, wo genau die Ziellinie war, wenn sie genau vor dem recht großen Zielhaus war, was ja üblicherweise der Fall ist,
dann wundert es mich, daß Igorbuffone als "nicht durch" statt Platz 3 gewertet wurde (Garouche natürlich disq), denn beide Rüden
liefen auf der Bahn vor dem Zielhaus noch geradeaus, danach konnte ich sie wegen meines Standorts nicht mehr sehen.
Wie ich einige Zeit später erfuhr, fing das Drama aber nach dem Finallauf erst an, denn Igorbuffone war so verschreckt, daß er sich
von Herrchen nicht einfangen ließ, in Panik Reißaus nahm und das Gelände der Rennbahn verließ. Er tauchte dann noch verschiedentlich
an der Rennbahn auf, ließ sich aber nie fangen und ist bislang verschwunden. Heute, d.h. Montag Mittag ist er immer noch weg, wurde
aber inzwischen leider schon mehrere Kilometer weg von der Rennbahn in Gelsenkirchen gesichtet.
In diesem Zusammenhang möchte ich einmal auf mein etwas bösartiges Schreibwerk zum Thema " Windspiel entlaufen" hinweisen. 


Der Abend endete nicht nur für die Windspiele unerfreulich. Die EM Rennveranstaltung lief den ganzen Samstag über eine Spur zäh,
es addierten sich die vielen verlorenen Minuten. Das Windspielfinale fand etwa um 20:00 Uhr statt!! Kurz vorher hatten ein paar
erboste Ungarn auch noch für eine gute Viertelstunde die Rennbahn besetzt gehabt. Ein Magyar Agar ?? Finale Hündinnen ?? (ich
weiß nicht genau welche Rasse und so) war nach knapp der Hälfte vom Hasenzieher beendet worden, weil der Hund unter gelb
sich im Pulk übel überschlagen hatte und hinkend weiterlaufen wollte. Der bis dahin führende Hund war ein ungarischer und im
Vorlauf nur fünfter gewesen. Das Schiedsgericht entschied aber, das Finale nicht zu wiederholen und statt dessen den Vorlauf
als Finale zu werten. Naja. Das hätte man auch am nächsten Tag noch wiederholen können.
Danach ging es dann plötzlich, man
konnte also doch die Läufe schnell hintereinander ziehen, wenn man wollte. Ich frage mich auch, warum man unbedingt diese
Fiffi-Rennen (Freundschaftsrennen) bei einer EM / WM veranstalten muß, das kostet unnötig Zeit.

Die Siegerehrung fand dann im Dunkeln gegen 21.30 Uhr statt, die Stimmung war bei den meisten Anwesenden nicht mehr so doll,
es ist einfach soooo ätzend, wenn sich der ganze Tag wie Kaugummi hinzieht. Nichtsdestotrotz freuen wir uns sehr über den neuen
Rennstar Dark Legend's Yoda,  FCI Europameister 2009 von Familie Gaudig !! 
Einen großen Dank an euch für euer Engagement!!
























P.S:dieser Bericht entstand unter der Einwirkung von Drogen, genauer gesagt von europameisterlichen Hallorenkugeln.

ggf. folgen noch bessere Fotos



 

 

 

 

Dark Legend's Anemone Nemorosa                                Samstag, 01.08.2009  

unsere "Windblume" entwickelt sich prima und hat mit rasanter Geschwindigkeit geschafft sowohl DWZRV Jugend-Champion
als auch VDH Jugend Champion (muss nur eingereicht und bestätig werden) zu werden.
Zu unsere grosse Freude ist "Sippan" wie sie genannt wird, ein typischer Dark Legends und so wie wir uns wünschen -
einmal auf Bahn runtergesetzt und läuft!:o)
Jawohl sie läuft und sehr gut, zwar ist sie eher kleines Winspiel und von daher kann man man nicht erwarten dass sie
immer die erste Plätze belegen wird, aber sie hat gestern in Münster erstemal mit andere Windspiele geläufen und sie zeigte
dabei viiiiel Ergeiz:o).  Sie gibt wirklich Gas und hat versucht Pegasus mit alles was Sie hat zu erreichen. 
Also müssen die Unterlagen für ihre Rennlizenz jetzt nur noch eingereicht werden. Und bald kann sie anfangen mitzumischen!
Sippan ist Halbschwester von unserem neuen Rennstar Dark Legend's Yoda.
Sippans Leben finden wir hier:    
http://iggy-sippan.blogspot.com/

Hier ist unsere Dark Beauty Sippan:
































http://www.zauber-pflanzen.de/anemone.htm 
Greek legends say that Anemos, the Wind, sends his namesakes the Anemones, in the earliest spring days as the heralds
of his coming. Pliny affirmed that they only open when the wind blows, hence their name of Windflower, and the unfolding
of the blossoms in the rough, windy days of March has been the theme of many poets:
 
'Coy anemone that never uncloses 
Her lips until they're blown on by the wind.' 
'Where streams his blood there blushing springs a rose 
And where a tear has dropped, a wind-flower blows.'

Culpepper also uses the word 'windflower. In Greek mythology it sprang from the tears of Venus, as she wandered through
the woodlands weeping for the death of Adonis

 "Windröschen"
 




























 
Verbandssieger 2009 in Köln                                Donnerstag, 13.07.2009 

Samstag, der 11.07.09 war Verbandsiegerausstellung in Köln, am Sonntag, 12.07.2009 das Rennen.
Bei der Ausstellung schnappte sich DL Yoda ein V2 in der offenen Klasse und kann damit angekört werden. 

Rüden Jugend Klasse
Dante vom Palast der Winde V1 ;JCAC;JVDH;JBOB
VERBANDSJUGENDSIEGER & BOS
Rüden Offene Klasse
Little Dragons Emiliano V1 ; VDH ; CAC
Dark Legends Yoda V2 ; Res.CAC ; Res.VDH
Junker vom Sausewind Sg 3
Rüden Sieger Klasse
Helios vom Sausewind V1 VDH ; VERBANDSSIEGER
Hündinnen Jugend Klasse
Kamee vom Sausewind V3
Dark Legends Bliss V2 ; Res.CAC , Res.VDH
Klingsors Finja V1 ; JCAC , JVDH
VERBANDSJUGENDSIEGER
Evviva della Casa Pulcinella Sg 4
Hündinnen Zwischen Klasse
Little Dragons Gladys V1 ; VDH
Hündinnen Offene Klasse
Little Dragons Ertha V 4
Dark Legends Zeta Canis Minoris V 3
Herzblatt vom Sausewind V2 ; Res.CAC , Res.VDH
Dark Legends Vitesse V1 ; CAC , VDH
Hündinnen Sieger Klasse
Frou Frou vom Sausewind V1 ; VDH
VERBANDSSIEGER & BOB
Cinderella vom Palast der Winde V2 ; Res.VDH
Piccolos Gina V 3
Dark Legends Morgaine le Fay V 4
Contessa Caprice vom Sausewind fehlt
Dorina vom Sausewind V

Sonntag war das Rennen auf der 395 m Grasbahn, es gab getrennte Felder für Rüden und Hündinnen.
Bei den Rüden gewann schon wieder Dark Legend's Yoda (*gg*) in einer Zeit von 32,61, zweiter wurde Helios
vom Sausewind 34,59 s, dritter DL Pegasus 35,55 Sekunden.

Bei den Hündinnen fehlte unsere Harpye zum vollen sechser Feld, sie ist kurzfristig heiß geworden. Dark Legend's Last Unicorn
siegte mit einer Zeit von 33,5s, zweite wurde Froufrou vom Sausewind mit 34,01s, dritte Dark Legend's Vitesse 34,46s, vierte
Dark Legend's Morgaine le Fay 35,2s, fünfte Herzblatt vom Sausewind 36,97 Sekunden.          

Yoda































 







Dark Legend's Avalanche - Showgirl                                   Montag, 13.07.2009 

 





























alias Amy. Amys neue Spitzname ist "Showgirl" Ihr neue Spitzname stammt aus dieser netten Bewertung. 
Sie ist fünfmal
ausgestellt geworden und hat fünfmal CAC bekommen sowohl schweizer CACs als auch deutsche CACs! Und  jetzt ist
sie Schweizer Jugend-Champion. Wir freuen uns sehr! Sie ist öfters mal als Gast zu sehen in dieser
Homepage:" Piece-of Heaven".
Mit diesem Bild wünschen wir alle eine "HAPPY SEASON"!

 

 

 


Mit diesem Bild wünschen wir alle eine "HAPPY SEASON"!























Dark Legend's Blizzard                                                             
   Dienstag, 30.06.2009 


Unser Nachwuchs in Nah und Fern entwickelt sich super und erobern die Ringe. Wir werden hier ein paar wirklich tolle
Ergebnisse einzeln vorstellen. Die erste ist jetzt Dark Legend's Blizzard, die in Italien lebt bei Kennel Lupavaro.
Blizzard ist jetzt " Giovane Promessa ENCI" ( Jugendchampion), ausserdem hat sie auch geschafft mit mehre BOB und
BOG-plazierungen auch BIS in

Esposizione Nazionale di Scafati (SA) 31 Maggio 2009
Klasse:Jugend
Bewertung:V1, BOB, BOG, , 1° RAZZE ITALIANE, 1° BEST IN SHOW
Richter:Pietro Paolo Condò

Hier findet man alle ihre Bewerungen und auch schöne Bilder dazu:
http://www.lupavaro.com/sito_deutsch/Expo/expo_blizzard_deu.php


und hier es wurde mir mit viele wunderschöne Bilder auch von ander Rassen zugeschickt von Helena Barcot. Wir wissen nicht,
wer der Künstler ist, aber der Kopf ist ganz eindeutig Dark Legend's Blizzard und Orginalphoto ist auch in ihr Galerie zu finden:
http://www.lupavaro.com/sito_deutsch/unsere_hunde/page_blizzard_deu.php



 


Bundessiegerrennen in Landstuhl                                                                                      Freitag, 26.06.2009 

 













Yoda  -  Pegu  -  Tabula Rasa


Am letzten Sonntag war in Landstuhl das Bundessiegerrennen. Für ein Bundessiegerrennen war die Meldezahl eher dünn. 160 Windhunde
waren es insgesamt, darunter 6 Windspiele:) und oh Wunder, alle kamen aus dem Hause oder zumindest aus der Zucht Dark Legend's.
Da es drei WI-Hündinnen und drei Rüden waren, gab es zwar kein CACL, aber der Titel wurde immerhin getrennt vergeben.

DL Yoda atomisierte den alten Bahnrekord auf der 290 m Sandbahn von Dark Legend's Dragon Heart zwei mal und lief im Finale
1,9 Sekunden schneller (23,63). Zweiter wurde DL Tabula Rasa mit  24,31 s und dritter DL Pegasus mit 25,17 Sekunden.
Bei den Windspiel Hündinnen lief auch Ninja (DL Last Unicorn) im Finale mit 24,35 Bahnrekord, zweite wurde DL Vitesse mit 25,22 und dritte
unsere Harpye mit 25,57 Sekunden.

Beachtenswert ist  vor allem der doch recht deutliche Abstand von DL Yoda vor Last Unicorn, bei der wir sozusagen minütlich mit dem
Eintreten der Hitze rechnen, aber sogar Tabula Rasa war noch ein paar hunderstel schneller als Ninja. Einen Glückwunsch nach Halle
an Familie Gaudig 
 

  Vitesse (weiß) und Harpye

 

















Fotos: Heurekas Windspiele



 







Rennen in Hünstetten              
                                                                                  
   Dienstag, 09.06.2009 

Am 6.6.09 war in unserem Heimatrennverein Hünstetten die jährliche Show, am 7.6.09 fand das Rennen statt.
Bei der Show wurde Dark Legend's Vitesse übrigends BOB:)
 
Aufgrund des massiven Regens am Vortag war die Bahn relativ weich.  Auf der 350 m Sandbahn traten 7 Windspiele an: 
Dark Legend's Vitesse von Siebners/Simply Heurekas, Dark Legend's Tabula Rasa und Yoda  von Familie Gaudig, ferner
Dark Legend's Rendezvous aus Österreich - Claudia und Hans waren satte 800 km angereist, obwohl sich Rendezvous
tief in der Nachhitze befindet. Aus unserem Hause traten Pegasus, Last Unicorn  und Harpye an, bei letzteren erwarten
wir in Kürze die Hitze.

Es gab zwei Vorläufe für jedes Windspiel, die 6 schnellsten Einzelzeiten kamen ins Finale. In beiden Vorläufen liefen jedes mal
Last Unicorn und Yoda gegeneinander, beide Vorläufe gewann Yoda, der in der ersten Rennhälfte immer ein Stück weit
davonzog, danach kam Last Unicorn dann wieder  heran und lief mit ein bzw. zwei zehntel Sekunden Rückstand auf Yoda
durchs Ziel.










Last Unicorn und Yoda:

In Wahrheit zählt
zuerst am Hasi...















Hervorragend rannte auch Vitesse, der Abstand auf den Yoda-Ninja Express war nicht besonders groß. Unser
Herzelein erfreute auch Tabula Rasa, der ohne jegliche Zicken und mit Überholvorgängen die drittschnellsten Vorlaufzeiten lief.
Bei dem hochklassigen Feld konnten Pegasus und Harpye nicht glänzen, Dark Legend's Rendezvous kam aufgrund ihrer Nachitze
nicht ins Finale. Yoda verbesserte seinen Bahnrekord Windspielrüden aus dem ersten Vorlauf im zweiten Vorlauf noch geringfügig
auf 30.16 Sekunden. 

 

 





Startprofi Pegasus. Vitesse und Ninja machen es genauso, Yoda (noch) nicht.









Das Finale war dann ziemlich spannend, leider ist es immer so schnell vorbei, da kann man froh sein, wenn jemand (hier Claudia
Kienzl) mit einer guten Kamera Fotos hinzaubert. Ich habe die Fotos HIER  gezippt, wenn man das entpackt, kann man sich theoretisch
wie bei einer Diaschau durchklicken.
Schon direkt nach dem Start gab es ein Gerumpel, Tabula Rasa (weiß) zog nach innen und rauschte in Vitesse (gelb), die sich davon
weder beirren noch verlangsamen ließ - Tabula Rasa allerdings kam offensichtlich aus dem Tritt. Yoda (rot) zog dahinter  nach außen,
Ninja (Last Unicorn/blau) und Pegasus (schwarz) konnten unbehindert laufen. Yoda zog dann wieder nach innen und nahm wenig später
zusammen mit Harpye (Streifen) den armen Pegu in die Zange - es hob Pegu den Allerwertesten hoch, so daß er anschließend "empört"
kurz anhielt, der davoneilenden Meute hinterherschimpfte, mit allen vieren hoch in die Luft sprang und dann das Rennen fortsetzte.
Last Unicorn hatte sich durch das Gedrängel hinter ihr ein wenig absetzen können, Yoda jedoch holte den Vorsprung über die Gerade
langsam auf dann gab es ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen bis ins Ziel. Yoda gewann mit 30.35s vor Last Unicorn (30.36s), dritte 
wurde DL Vitesse (31,41s), vierter Tabula Rasa (31,73s), fünfte Harpye (31,89s) und sechster Pegasus (36,16s). Dark Legend's Vitesse
erhielt die Auszeichnung für Schönheit und Leistung.






Eine Nachricht fehlt noch:Dark Legend's Avalanche (Florian Kamber/CH) wurde im Mai auf der CACIP Ausstellung in St Gallen/Schweiz an
beiden Tagen BOB. DL Bird of Prey wurde an beiden Tagen V1 CAC Rüden.







Rennen in Münster                                                                                                   Dienstag, 12.05.2009 

Am Sonntag, 10.5.2009 waren wir in Münster zum Rennen - dort wurde endlich mal 350 m für Windspiele statt der
ärmlichen 275m gezogen, sehr erfreulich.  Zum letzten mal waren Windspiele in Münster bei der WM 2001  350 m gelaufen,
absolut schnellste Zeit damals in einem Vorlauf 29,64 s Bambolina vom Pellerschloß/Hündinnen  und 29,73s bei den Rüden
Dark Legend's Dragonheart, Weltrennsieger Windspielrüden 2001 (der Ordnung halber:  WRS 2001 Hündinnen:  Maharani
vom Sausewind, 29,71s).

Am Start waren 7 Windspiele:Helena von Sausewind, Dark Legend's Yoda, DL Tabula Rasa, DL Last Unicorn, DL Pegasus,
Harpye, DL Iron Lady. Tabula Rasa mußt nach seinen Sünden in Krenglbach mit Maulkorb laufen und lief, um es vorweg zu
nehmen, in allen Läufen sauber. Da sieben  Windspiele liefen, gab es für jeden zwei Vorläufe und die Zeitschnellsten kamen
ins Finale. Natürlich war vornerein klar, daß unsere Lady nach ihrem Wildschweinunfall vor 3 Jahren letzte wird, aber sie hat
einen riesen Spaß am Rennen und für den Rest bedeutete das 3 Runden, da hat sich die Fahrt nach Münster doch wirklich
gelohnt.
 
Im 1. Vorlauf donnerte Yoda wie gewohnt los und ließ auch der mitlaufenden Last Unicorn (Ninja) keine Chance - er gewann
deutlich mit 29,11 s vor Ninja, 29,88, die ihren Meister offensichtlich gefunden hat. dritte wurde Helena v.S. (32,23),
vierte Iron Lady. Den zweiten 1. Vorlauf gewann DL Tabula Rasa (30,02) vor Harpye (31,29) und Pegasus (31,40).

2. Vorlauf:
Lauf 47:  Yoda 29,36, Tabula Rasa 30,42, Harpye 31,57, Lady verbesserte sich auch um eine Sekunde auf 39,45:)
Lauf 48:  Last Unicorn 29,69, Pegasus 31,04, Helena v.S. 32,30

Das Finale:  Nachdem sich die Zeiten von Yoda und Last Unicorn im 2. Vorlauf etwas angenähert hatten, konnte man einen
spannenden Zweikampf erwarten, aber das war nur kurz so. Nach ca 100 m begann Yoda, sich fast schon rasant von Last Unicorn
zu entfernen und gewann mit 29,16s, 2. Ninja 29,95, dritter sehr erfreulich mit nochmals leichter Steigerung Pegasus 30,91s, 
vierte Harpye 31,41, fünfte die kleine Helena v.S. (Zeit n.b.), letzter wurde Tabula Rasa in seinem erst dritten offiziellen Rennen:),
er und Yoda sind erst seit knapp zwei Monaten auf der Bahn.
 

 

 

 

 

 

 

 








Dark Legend's Vitesse (Siebners, Simply Heurekas) räumte in diesem Frühjahr bei Shows ab, sie wurde
hintereinander in Sachsenheim BOB und Landessieger Baden Würtemberg 2009,
in Freiburg BIS und in Saarbrücken BOB-CACIB.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  




und eins gibt es noch zu berichten, unser Sohn Tim (der ist ja auch noch da)
ist heute 5 Jahre alt geworden. Danke an Helena+Assia für das Bild,
































 

 



Landstuhl und Krenglbach                                                                              Dienstag, 05.05.2009 

Am Samstag, 02.05.2009 war Karina auf der Ausstellung in Landstuhl. Dark Legend's Bliss wurde V2 in der Jugendklasse,
Harpye wurde beste Hündin, schnappte sich ein CAC und wird damit demnächst ihren deutschen Champion
bestätigt bekommen. Andere Windspiele wurden von Karina nicht ausgestellt. 
 

 


Am Sonntag, 03.05.2009 fuhr ich zum Rennen nach Krenglbach/Österreich. Wie immer bei weiten Strecken ging es
unangenehm früh von daheim los. Auf der schnellen 350 m Grasbahn waren 9 Windspiele gemeldet, darunter 5 Dark Legend's
(siehe Ergebnisliste unten). Es wurde nach Zeitmodus gelaufen, außerdem gab es für alle Windspiele einen zweiten Vorlauf,
ein sehr schönes Training für die lieben kleinen Rennteufel.

DL Yoda landete gleich im ersten Vorlauf einen Kracher, lief mit 26,67 s Bahnrekord der Windspielrüden und verfehlte bei
schlechtem Start den Bahnrekord Hündinnen nur um 20 Hunderstel. Ninja (Last Unicorn) lief mit einer niedrigen 27er Zeit die
zweitschnellste Runde, auch DL Tabula Rasa, Harpye und DL Pegasus liefen gut, letztere konnten  in dem  u.a. mit
Gonzales de  Valverde Santo, Zefiro und Septemberwind hochklassig besetzten Starterfeld aber nicht wirklich
punkten. Daran änderte sich auch im zweiten Vorlauf nichts, komischerweise wurden hier bei den meisten Windspielen die
Zeiten schlechter. Das Rennen blieb für die Hunde fordernd. Aufgrund der insgesamt (Alle Windhundrassen)  leider relativ
geringen Meldezahlen bei diesem Rennen in Krenglbach und des Umstandes, daß keine übermäßigen Pausen im Veranstaltungs-
ablauf eingelegt wurden, lag nur ca 1,5 Std zwischen den Vorläufen und kaum mehr Zeit vom 2. VL bis zum Finale.
Yoda lief im zweiten Vorlauf eine 26,82, Ninja verschlechterte sich gar um eine ganze Sekunde, so daß ich schon befürchtete,
sie sei doch noch nicht wieder unbedingt fit, schließlich sind ihre und auch Harpyes Welpen erst gut 11 Wochen alt.

Dann kam das Finale und ich muß vorneweg nehmen, Licht und Schatten liegen verdammt nah beieinander.
Direkt nach dem Start nämlich griff Dark Legend's Tabula Rasa den links neben ihm startenden Zefiro massiv an. Dieser ließ sich
glücklicherweise jedoch nicht beirren und rannte weiter. Yoda und Ninja begannen, sich vom Feld zu lösen, aber Tabula Rasa
hatte in der Kurve vor dem Ziel nichts besseres zu tun, als auch noch über den an dritter Stelle liegenden Gonzales de Valverde Santo
herzufallen. Er malträtierte ihn den ganzen Weg bis zum  Ziel, erst von hinten  knapsend, dann von rechts und dann 
nochmal von hinten und war leider auch schnell genug, um nicht von Gonzales abgehängt zu werden.  Claudia (Spirits Flowerpower)
hat da Fotos von gemacht, gar nicht schön. Tatsächlich kann man auf den Startbildern auch der Vorläufe sehen, daß Tabu La Rasa
beim Start teilweise erst mal schaut, wer denn noch läuft.

Yoda hatte sich in der Zwischenzeit doch deutlich von Last Unicorn abgesetzt und gewann in seinem zweiten offiziellen Rennen mit
einer Zeit von 26,71s vor Ninja, 27,27 s. Gonzales  wurde dritter, Tabula Rasa disq (ebenfalls sein zweites offizielles Rennen),
Septemberwind vierter und Zefiro fünfter.
Wir können uns nur bei Zefiro und Gonzales für den Vorfall entschuldigen. Das ganze trübte deutlich die rosaroten Wolken, auf denen
Dark Legend's Yoda  zu schweben scheint. Meisterlich wie sein Namensgeber läuft er schnell und souverän, auch im "Verkehr", ein
echtes Naturtalent.
Ergebnisse:   media/imgDL/News2009/Krenglbach2009.jpg

Bei der "normalen" Siegerehrung gab es auch gleich die IGCC Cup Wertung bzw. Siegerehrung hinterher. Lilette Huschka hatte sich
viel Mühe gemacht und es gab für jeden Teilnehmer (auch der zahlreichen Sololäufe) eine Wertung samt Präsent - auch für
unseren Grantling Tabula Rasa. Fotos und Berichte gibt es sicher in Kürze auch bei de Valverde Santo und   Spirits Flowerpower


 





























 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
DL Tabula Rasa (weiß), Harpye (blau) und Septemberwind (rot) 

  

 

 

 

 

 

 

 

 





DL Yoda(rot), DL Last Unicorn (blau) und Diretto d.V.S. (weiß) 
 








Welpen, Coursing Hünstetten, Show Dortmund                                     Freitag, 01.05.2009 

Alle Welpen sind vergeben. Auch die süßen schwarzen vom D Wurf, die wurden letztes Wochenende schon abgeholt.
Heute war endlich mal wieder schönes Wetter bei uns und die Welpen konnten wieder einen Tag im Garten genießen.
Das ist wirklich angenehm, denn wenn sie drinnen sein müssen, reißen sie einem vor Langeweile die Bude ein.





Letztes Wochenende 25/26,04.2009 war Coursing in Hünstetten. Es waren neben insgesamt 270 Hunden an beiden
Coursingtagen nur DL- Windspiele gemeldet, 5 Stück:Last Unicorn, Yoda, Tabu La Rasa, Pegasus, Harpye.
Nach dem ersten Durchgang lag Last Unicorn zwar mit 84 Punkten (92 % ??) vorne, schied aber mit abgerissener
Wolfskralle aus. Auch Yoda wurde vorsichtshalber zurückgezogen. Pegu erlief sich mit 161 Gesamtpunkten
den Sieg, 
der Trainingsrückstand von Köln war in den vergangenen zwei Wochen aufgeholt worden:)    Tabula Rasa kam mit
159 Punkten auf den zweiten Platz, Harpye mit ebenfalls 159 Punkten auf den dritten Platz.




Heute war Ausstellung in der Westfalenhalle in Dortmund.  Zwar hab ich noch keine genauen Infos, aber Pegu wurde
wohl V2, Bliss V2, Zeta V1 mit Reserve CAC, mehr Dark Legend's Windspiele hat Karina nicht ausgestellt.




Unsere Ninja (DL Last Unicorn) hat seit einiger Zeit den Titel "Internationaler Rennchampion" erreicht.
Außerdem hat sie jetzt noch irgendeinen Titel, den ich aber wieder vergessen habe und nachtragen werde,
wenn meine liebe Frau mir das nochmal mitteilt. Nachtrag:Ninja hat jetzt auch den Titel DWZRV Sieger.
Der nationale Rennchampion ist deutlich schwerer zu schnappen, denn es war in der Vergangenheit nicht so leicht,
6 Windspiele zusammenzukratzen. Die "Windspielrennszene" ist leider dünn besetzt und noch dazu aufgespalten.
Allerdings befinden sich seit kurzem 5 "Rennlizenzen" in unserem Haus und es sind zwischenzeitlich doch einige
Windspiele auf die Bahn gekommen, da sind wir guter Hoffnung, das Ninja das fehlende CACL noch schafft.








Wir sind noch da...                                                                                       Donnerstag, 16.04.2009 

Lang hat es aufgrund der Welpenaufzucht und diverser häuslicher "Projekte" gedauert, aber heute gibts mal wieder 
eine News von uns.

Die Welpen sind jetzt 8 - 8 1/2 Wochen alt, heute waren alle beim Tierarzt, wurden kurz untersucht (keine
besonderen Vorkommnisse), geimpft und gechipt. Gerade letzteres ist bei unseren Tierärzten etwas ungeliebt,
es macht anscheinend keinen Spaß eine riesige Hohlnadel in einen kleinen Windspielwelpen zu stechen.





Es sind noch zwei Welpen aus dem D-Wurf abzugeben!  Dakini (die mit dem weißen Fleck)
und Dominilla sind mit am offensten von allen Welpen.

Dominilla links, Dakini unten






Am Ostersamstag war Windspieljahresausstellung 2009 in Köln. Es waren 53 Windspiele gemeldet, darunter 9 Dark Legend's 
(8 Dark Legend's erhielten immerhin eine V Bewertung :)  ). Richter war Herr Brixhe /Belgien. Unsere Bliss wurde
Jugend BOB. Bester Rüde wurde Helios vom Sausewind, beste Hündin wurde FrouFrou vom Sausewind, einer von
beiden wurde auch BOB. Mehr Details stehen mir leider nicht zur Verfügung.







Ostersonntag war unser erstes Rennen dieses Jahr in Köln. Wir konnten nur Pegasus auf der 395 m Grasbahn antreten
lassen, die Mamis sind noch nicht wieder fit. Weiterhin am Start waren Helios vom Sausewind, Froufrou v.S.,
Helena von Sausewind, Fieorniks Farfallone, DL Pegasus und, in ihrem ersten offiziellen Rennen, Dark Legend's Yoda
und DL Tabula Rasa (Rufname Darren).
Pegu war nach dem ersten Vorlauf etwas fertig, wurde letzter hinter Helios und Froufrou und mußte in den Zwischen-
lauf. Leider ein ein klarer Fall von Trainingsrückstand, ich könnte da tausend (auch berechtigte) Ausreden vorbringen,
aber da sag  ich lieber, wir wollten mal zeigen, wie man es nicht machen sollte. Der Zweite Vorlauf hatte es dann in sich!
DL Yoda und Darren donnerten vorneweg, daß es eine Freude war, Yoda hatte mit 33,70 s mit Abstand die schnellste
Vorlaufzeit. Dann ging Pegu zusammen mit der kleinen Helena v.S. und Farfallone in den Zwischenlauf, Pegasus hatte sich
sehr gut regeneriert und lief prima und als erster vor Helena v.S. und Farfallone ins Ziel. 
Im Finale lief Yoda schnell und souverän durchs Feld an die Spitze, zog mit beständig größer werdendem Abstand 
davon und mit einer Zeit von 32,63 Sekunden als erster durchs Ziel. Damit liegt er nur 29 hunderstel hinter dem Bahn-
rekord von Ninja aus 2005. Zweiter wurde DL Tabula Rasa mit 33,72, dritter Froufrou 34,61, vierter Helios 34,73, fünfter
Helena v.S. 35,41 s. Helios und Froufrou gewannen die Wertung für Schönheit und Leistung.






























Bild:  Meister Yoda ganz vorne

Und Pegasus? Der Depp wurde gar nix. Pegu hatte einen prima Start, brach aber das Rennen ab, nachdem er Ende der
ersten Kurve mit dem ihn überholenden Tabula Rasa zusammengestoßen war. Leider müssen wir konstatieren, daß
Pegu die letzten 10 % Hasenschärfe fehlen. Wenn Pegu bei einem dritten Lauf das bisherige Rennen schon in den Knochen
steckt (Trainingsrückstand, der Depp bin eigentlich ich), bricht er ab, wenn ihm ein Furz querhängt. Leider sah das
für den Bahnbeobachter und auch befreundete Zuschauer so aus, als habe Pegu Tabula Rasa angegriffen, deswegen wurde
Pegasus disqualifiziert!! Glücklicherweise stand Wolfgang Siebner (Simply Heurekas) genau an der richtigen Stelle. Seine
Bilderserie zeigt (Bild 2-9, Bild 10+11 von Susi), daß kein Angriff von Pegu  stattfand und darüber sind wir sehr froh.
In der Summe war das Rennen aufgrund der überragenden Leistung von Yoda aber äußerst positiv - einen Glückwunsch
auch  an Familie Gaudig für die gute Vorbereitung von Darren und Yoda.


  

         
  



 



















Dark Legend's  E-Wurf auf der Welt                                                      Samstag, 21.02.2009 

Heute morgen wurde der Dark Legend's E - Wurf von Last Unicorn geboren:  Der Rüde kam um 10.13 Uhr zuerst
und wog 166g, er ist dunkelisabelfarben.  Die Hündin hat 195 Gramm, ist blau und wir behalten sie wahrscheinlich.

Nachtrag:  23.50 Uhr:  verdammt, es sind drei Welpen, Wurfstärke 1,2!!
Um 10.13 Uhr wurde der erste Welpe geboren und ziemlich flott danach der zweite. Dann war gar nix mehr, so
daß Karina um 15 Uhr die Stellung räumte, Ninja blieb oben im Schlafzimmer in ihrer Wurfkiste. Sie lief zwischendrin
2-3 mal raus in den Garten ihr Geschäft machen, war ansonsten bei Nachschau aber immer ganz ruhig und fraß auch.
Eben wollten wir ins Bett gehen, da bemerkten wir, daß das Hundebett (umgebautes Kinderbett als Hundeschlafkäfig)
im Schlafzimmer einen großen schwarzen Fleck hatte - so wie hingekotzter Mutterkuchen, also Decke raus - warum
ist hier alles naß? Trotzdem sah das gar nicht nach Blut aus. Dann bei Ninja in die Wurfkiste geschaut, ob da noch
alles klar ist - da waren plötzlich drei Welpen drin??? Die letzte muß mindestens 8 - 9 Stunden nach dem zweiten
Welpen gekommen sein, Ninja hat sie alleine sauber abgenabelt und dann rüber in ihre Wurfkiste getragen. Es ist ein
blaues Mädchen mit 152 Gramm. 




Dark Legend's  D-Wurf auf der Welt                                                      Montag, 16.02.2009 

Plötzlich und unerwartet kam der D Wurf über uns, Lady legte am 62. Tag den Turbo ein und gebar von 16.34 bis
18.17 Uhr so schnell, daß  ich gar nicht die zweite Puppycam rechtzeitig in Schwung bringen konnte. 
Wurfstärke 0,3, alles schwarze Hündinnen. Die erste hat 185g, die zweite 218g die dritte 248 Gramm.

  



Dark Legend's  C-Wurf auf der Welt                                                      Samstag,  14.02.2009 

Um 15 Uhr etwa ging es los, um 17.22 Uhr bekam Harpye ihren ersten Welpen, ein blaues Mädchen mit 278 Gramm!!
Zuerst hatte sie Angst vor ihrem Welpen, das war  recht schmerzhaft, weil er steckengeblieben war.
Um 20.36 Uhr kam ein blauer Rüde (205g) und wenig später noch ein blaues Mädchen, 178 Gramm. Momentan
sieht es so aus, als käme nichts mehr.





Warten auf die Welpenflut...
                                                                                Donnerstag,  12.02.2009 

Unsere drei fetten Möpse Ninja, Lady und Harpye zusammen auf dem Sofa, heute ist der 64. Tag für Harpye
und noch keine wirklichen Anzeichen. 
 





























Es ist jetzt offiziell:  Dark Legend's Q (Bild unten) ist Dt.  DWZRV Champion und Dark Legend's
Pegasus darf sich seit kurzem Dt. VDH  Champion schimpfen.